Skip to main content

Yoga Nidra Berlin

Kurstermine in Berlin findest du hier am Ende des Beitrags

entspannt und erfrischt durch den Yoga “Schlaf”.

Zuerst wohlig dehnen und loslassen mit ausgewählten Körperübungen, vor dem Yoga Nidra.

Danach einfach hinlegen und zuhören. Yoga Nidra führt den Geist in die tiefe Ruhe, entspannt deinen Körper und deine Seele-  Schenkt neue Energie.

 

Was kannst  Du mit Yoga Nidra erreichen?

 

  • Du kannst im Alltag Ruhepole schaffen
  • Deinen Geist wirst Du fokussiert und still werden lassen lernen
  • Es wird Dir schneller möglich deinen Körper wohlig zu entspannen
  • Innere Harmonie und Einheit sind zu spüren
  • Die Selbst- und Körperwahrnehmung verbessert sich
  • Es wird dein Immunsystem stärken
  • Du wirst Mental stabiler und zuversichtlicher werden
  • und ganz wichtig, auch im Alltag hast du immer bessere Chancen Gelassen zu bleiben

 

Ist Yoga Nidra wirklich Schlafen?

 

Yoga Nidra  ist der “yogische Schlaf” .Es ist kein Schlaf so wie wir es normalerweise tun. Und es ist weit mehr als nur eine Entspannungsübung. Der Schlaf der Yogis erfrischt den Körper und versetzt das Gehirn in einen voll bewussten Zustand der Ruhe.

 

Im altindischen bedeutet das Wort Nidra Schlaf.  Aber auch alle dem Schlaf ähnlichen Zustände werden so bezeichnet.  Ganz besonders auch der Zustand zwischen Wachsein und Schlaf und der kurz vor dem Einschlafen oder auch direkt kurz vor dem Wach werden.

 

Wie ist die Methode Yoga Nidra entstanden?

 

Yoga Nidra ist eine yogische Form der Tiefenentspannung bei innerer Bewußtheit.

Sie wurde durch den sehr bekannten Yoga Meister Swami Satyananda Saraswati entdeckt und entwickelt und ab 1970  in den Westen eingeführt. Von ihm wurde diese Form der Entspannung gerne mit schlafloser Schlaf oder bewusster dynamischer oder psychischer Schlaf  bezeichnet.

Satyananda Sarasvati arbeitete ursprünglich als Nachtwächter in einer Sanskrit Schule und schlief dort, während die Schüler das  rezitieren der Sanskrit Texte lernten. Als die Jungen bei einem großen Fest diese Mantras sangen, überkam Satyananda Saraswati das überwältigende Gefühl diese sehr genau zu kennen obwohl er sie nie gelesen oder irgendwie sonst bewusst wahrgenommen hätte.

Ihm wurde durch seinen Guru erklärt, daß der feinstoffliche Körper sehr wohl hören und sich etwas einprägen kann, auch wenn wir im Moment nicht im normalen Wachbewusstsein sind.

Satyananda Saraswati bemerkte für sich, dass er unbewusst im Halbschlaf etwas gelernt hatte, was sich für ihn, für seinen Geis,t als gut und förderlich herausstellte.

Das erweckte sein Interesse. Er studierte Medizin, Biologie und forschte in den Yoga-Schriften, um sein Wissen über den Zustand zwischen Wachsein und Schlaf zu vergrößern.

Hiermit war der erste Schritt zur Entwicklung von Yoga Nidra erfolgt.

Am Anfang interessiert er sich nur dafür, wie der Geist in diesem Zustand funktioniert.

Später entdeckte er auch noch, wie man Yoga Nidra auch zum Lernen und zur Heilung, sowie für die Gesundheit nutzen kann.

 

Was ist die Quelle das Yoga Nidra?

 

Zu Beginn seiner ersten Studien stellte Satyananda Saraswati fest, daß es schon früher Lehrer gab, die sich mit solchen Bewusstseinszustände beschäftigten. Diese Lehrer gehörten dem System, das in Indien Tantra Yoga genannt wird und  sich der Bewusstseins- und Erkenntnisschulung gewidmet hat.

In dieser Tantra Yoga  Schule, welchem auch der Hatha-Yoga entstammt, wird der Körper als Ausdruck der Schöpfung verstanden. Die Meister des Tantra entwickelten viele Methoden damit die Menschen das Erfahren und Erkennen konnten.  Eine dieser mit Methoden ist Nyasa.

 

Noch mehr zu Yoga Nidra gibs hier

Wo kann ich Yoga Nidra ausüben ?

Du kannst diese Tiefenentspannung Yoga Nidra

in Berlin Wilmersdorf -> Hier

und

in Berlin Buch -> Hier

regelmäßig unter Anleitung in einer Gruppe üben.

 

 

 


Kommentare

Yoga in Berlin Buch – sundaysyogaflow.com 11. März 2018 um 16:30

[…] Yoga Nidra […]

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *